Berufsbildungswerk Leipzig gGmbH Förderschwerpunkt Hören, Sprache, Lernen Knautnaundorfer Straße 4 04249 Leipzig Deutschland Tel. (0341) 41 37-0

Liebe Kostenträger

Die Maßnahmen des Berufsbildungswerkes Leipzig zielen darauf ab, dass hör-,  sprach- und kommunikationsbeeinträchtigte junge Menschen ihren Platz im beruflichen Leben finden und die Möglichkeit haben, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Ohne die Bewilligung der Maßnahmen durch die Kostenträger wäre das jedoch nicht möglich.

Unter dem Förderschwerpunkt HÖREN fassen wir zusammen:

  • leichte bis hochgradige, an Taubheit grenzende Schwerhörigkeit
  • Spätertaubung oder Schwerhörigkeit aufgrund eines Unfallgeschehens, einer Lärmschädigung oder Erkrankung
  • Erkrankung wie Tinnitus und Störungen des Gleichgewichtsorgans (vestibulares System)
  • Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung (AVWS)
  • Cochlea-Implantat(CI)-Träger    

Dies kann einhergehen mit sprachlichen Beeinträchtigungen in Laut- und Schriftsprache bzw. mangelnder Kommunikationskompetenz in der Lautsprache, die über Gebärdensprache (LBG/DGS) kompensiert wird.

Der Förderschwerpunkt SPRACHE umfasst alle Sprach-, Sprech- und Stimmstörungen:

  • Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS)/Legasthenie
  • Sprachentwicklungsstörungen, u.a. Dyslalie, Dysgrammatismus
  • Stottern, Poltern
  • Dysarthrie/Dysarthrophonie
  • Stimmstörungen
  • Artikulationsstörungen durch Missbildungen an den Artikulationsorganen/Lippen-Kiefer-Gaumenspalte

Auch bei Störungen im emotional-sozialen Bereich kann es zu massiven Kommunikationsbeeinträchtigungen kommen (z.B. Mutismus, Autismus). Rehabilitanden mit diesem Störungsbild gehören ebenfalls zu unserer Zielgruppe.