29.02.2020

Lernen in Projekten

Am Berufsbildungswerk gehört es seit jeher dazu, über den Tellerrand hinauszusehen, das gewohnte Lernfeld zu verlassen und den Blick für größere Zusammenhänge zu öffnen.

Bildung und Lebenserfahrung zu sammeln ist ein ganzheitliches Projekt. Berufsschule und praktische Ausbildung sind wichtige Bausteine auf diesem Weg. Und doch gehört viel mehr dazu, ein lebenspraktisches Rüstzeug zu erwerben.

Über die Jahre ist es zu einer guten Tradition geworden, zwei Tage im Jahr unter ein besonderes Motto zu stellen. Ob es nun um Respekt und Toleranz geht oder um ein Leben ohne Süchte. An solchen Tagen gibt es die Möglichkeit, einen von bis zu 14 Workshops zu passenden Themen zu wählen. Dabei ist es wichtig, gemeinsam etwas auf den Weg zu bringen. Teilnehmende und Mitarbeitende sitzen miteinander am Organisationstisch und bringen sich auch selbst als Workshop-Leitende ein. Und manch ein Workshop-Ergebnis erinnert noch lange danach an Werte, die gleichbleibend wichtig sind.

Auch in Zukunft bleibt es spannend: Warum nicht zwei Tage zu nachhaltigem Leben und einem verantwortlichen Umgang mit unserem Planeten? Oder wie wäre es mit zwei lustvoll-spannenden Tagen rund um das Thema Sex? Auch auf dem Weg zur Liebeskunst gibt es kluge Dinge zu erfahren. Die Vorfreude darauf, mit den Auszubildenden am Berufsbildungswerk spannende und lebensnahe Praxistage zu gestalten, bleibt.  

www.berufsbildungswerk-leipzig.de

Kontakt zu uns

Christine Heuer

Christine Heuer

Leiterin Unternehmenskommunikation

Tel. (0341) 41 37-789
presse@bbw-leipzig.de